2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002
 




Wasserspielplatz für das Kinderhaus Harthof




       Es gab eine Pumpe auf einem Pumpenpodest mitten im Garten vom Kinderhaus Harthof - und es gab einen Wunsch: diese Pumpe wieder in einen Wasserspielplatz zu integrieren! Zwei Jahre gingen ins Land und dann wurde der Wunsch endlich erfüllt. Christian Netzer und Jörn Wiedemann von der Münchner-Kindl-Stiftung für Müncher Kinder" fanden das Vorhaben wichtig, die Idee schön und das Konzept von unserem ,,Spielplatzdesigner'' Robert Schmidt-Ruin einfach überzeugend und übernahmen einen Großteil der Kosten. Die restlichen finanziellen Mittel stellte "Hilfe für Kids" zur Verfügung.

Von 19. bis 24. Mai herrschte emsiges Treiben auf dem Gelände des Kinderhauses: Es wurde gebaggert, geschaufelt, Zement angerührt, geformt, gesägt, geschweißt, Mosaike gelegt - die Kinder vom Kinderhaus sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kinderhaus Harthof,

der KJR-Nachbareinrichtung RIVA NORD und der KJR-Geschäftsstelle legten sinh mächtig ins Zeug, damit der doch sehr enge Zeitplan gehalten werden konnte.

Die Kinder durften sich mit ihren Wünschen und Vorstellungen einbringen, und deshalb ist der Spielplatz jetzt genau so, wie sie ihn haben wollten. Vor allem weiß jedes Kind, woran es selbst mitgearbeitet hat und ist richtig stolz darauf. Von dieses Leistung konnte sich dann auch Jörn Wiedemann am 11. Juli bei der offiziellen Spielplatzeinweihung ein Bild machen. Er staunte nicht schlecht, was da alles zu Tage kam, als er nach und nach die einzelnen Elemente enthüllte: die Holzbrücke mit skurril geschnitzten Pfeilern, den Wasserbagger, das hölzerne Krokodil als Wasserlauf, das gestrandete Schiffswrack mit Mast und den versteinerten Wal - alles verbunden mit Wasserläufen und viel Sand!
   



Inzwischen ist schon viel Wasser durch die Wasserläufe geflossen und alle sind rundum zufrieden mit dem Werk! Vielen Dank ,,Münchner-Kindl-Stiftung"

     


   von Franke Gnadl, KJR



"Kindern eine Chance geben"




Jörn Wiedemann von der Münchner?Kindl?Stiftung zusammen mit Hanna Klink von Besonders e.V. (pi)
    Mit 3.000 Euro macht die Münchner-Kindl-Stiftung Therapeutisches Reiten für Kinder in schwierigen Lebenslagen möglich

Besondere Lebensumstände und eine schwierige Familiensituation machen das Leben mancher Kinder in München zu einer täglichen Herausforderung. Traurige Erlebnisse und enttäuschtes Vertrauen hinterlassen ihre Spuren. Schon länger stehen diese Kinder auf der Liste von Besonders e.V., einem gemeinnützigen Verein, der sich für Menschen und besonders Kinder mit körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen einsetzt, bei denen das tägliche Leben jede Menge Hindernisse bereit hält.

Durch eine Spende der Münchner?Kindl?Stiftung ist es nun möglich geworden, dass Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen durch Therapeutisches Reiten ihre Ängste abbauen und wieder neues Selbstvertrauen gewinnen können. Ab Mai 2009 steht zwei Kindern, die vom Verein Kinderschutz?Mutterschutz e.V. vermittelt wurden, für zirka acht Monate, einmal wöchentlich ein Therapieplatz für Reittherapie zur Verfügung. Diese Therapiemaßnahme wird auf dem Reithof in Gröbenzell bei München durch eine qualifizierte Reittherapeutin stattfinden.

Engagement seit 41 Jahren

Die Münchner?Kindl?Stiftung setzt sich für die Jugendhilfe im Großraum München ein. Bereits seit 41 Jahren ist die Stiftung im Stadtgebiet München aktiv, deren Vorläufer unter dem Namen ?Münchner Verein für Kinderspielplätze und Grünanlagen e.V.? tätig war und ist. Das Engagement der Münchner?Kindl?Stiftung umfasst finanzielle und sachliche Unterstützung zur Errichtung von Kinderspielplätzen, Bolzplätzen, Kinderkrippen, Kinderhorten sowie weiterer Projekte der Kinder? und Jugendpflege im Großraum Münchens. ?Wir möchten Kindern der Stadt München mit schwierigen Lebensumständen eine Chance geben?, sagt Jörn Wiedemann von der Münchner?Kindl?Stiftung. ?Therapeutisches Reiten wird ihnen dabei helfen, Vertrauen in ihre Zukunft und ihr Potenzial zu fassen?.

Warum Therapeutisches Reiten?

Die positive und ganzheitliche Wirkung des Therapeutischen Reitens und der tiergestützten Therapie ist heute nachgewiesen und bekannt. Der Umgang mit Tieren ruft beim Menschen wohltuende und heilende Reaktionen hervor, durch die körperliche und seelische Defizite reduziert und verbessert werden können. Deshalb hat Besonders e.V. den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Vermittlung von Reittherapie, therapeutischer und pädagogischer Arbeit mit dem Hund sowie auf die Wahrnehmungsförderung mit Snoezelen?Materialien gelegt. Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen, die wirtschaftliche und finanzielle Engpässe oder einfach außerordentliche Kosten zu bewältigen haben, möchte Besonders e.V. diese therapeutischen Maßnahmen ermöglichen. Als eine von drei Maßnahmen vermittelt Besonders e.V. Therapieplätze für Therapeutisches Reiten in München, in Taufkirchen und in Gröbenzell.

SB  (erschienen am 29.04.2009
bei www.wochenanzeiger-muenchen.de     >>> Link zum Orginal Artikel)



"One red Paperclip"



                   

Vor kurzem veranstaltete Eugen Simon sein Seminar ?Der doppelte Millionär ? Innerer und äußerer Reichtum?.

Im Rahmen des Seminars wurden die Teilnehmer mit der Aufgabe betraut aus einer Büroklammer in mehreren Tauschvorgängen möglichst wertvolle Gegenstände zu ertauschen.
Die Idee für diese Gruppenübung lieferte die inzwischen weltweit bekannt Tauschaktion des Kanadiers Kyle MacDonald, der über das Internet in nur 14 Tauschvorgängen aus einer Büroklammer ein Haus machte.
Die Seminarteilnehmer ertauschten dabei innerhalb kurzer Zeit Gegenstände im Wert von ca. 7.000 Euro, die dann unserer Stiftung gespendet wurden.
Wir versuchen nun diese Gegenstände über verschiedene Kanäle zu vermarkten.

Bücher, DVDs und CDs finden Sie auf der Seite von www.hitmeister.de. Dieses Angebot wird voraussichtlich in nächster Zeit stark wachsen, da wir über die Tauschaktion noch einen weiteren großzügigen Spender gewinnen konnten.

  Interview von Radio M94.5 mit Jörn
  Wiedemann über die "One red Paperclip"
  Auktion:

Die Geschäftsführung von Hitmeister hat uns diese Möglichkeit freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt. So kommen die Erlöse ungeschmälert dem Stiftungszweck zugute.

Ausgesuchte Einzelstücke versuchen wir über Ebay zu vermarkten. Wie z.B. dieses Handy: 
Link zur ebay Auktion

Wir hoffen natürlich auf Ihre Unterstützung und auf die Verbreitung unserer Aktion!


Wir bedanken uns herzlich bei allen die uns unterstützt haben!


Links zum Thema:

>>Blog von Kyle MacDonald
>>Die Seite von Eugen Simon